Willkommen beim NABU Rennerod

Die frühen Falter im hohen Westerwald

Mitmach-Aktion für Groß und Klein (April & Mai)

Der NABU Rennerod möchte herausfinden, wie unsere überwinternden Schmetterlingsarten den durchwachsenen Winter überstanden haben.

Diese Falter zeigen uns auch, wie es um alle die anderen überwinternden Insekten steht.
Unsere Singvögel können ihre Jungen nur dann groß bekommen, wenn ausreichend Insekten auf ihrem Speiseplan stehen.

 

Diese Zählaktion findet in dieser Form zum ersten Mal statt und soll - wenn erfolgreich, in den nächsten Jahren auf den gesamten Westerwald ausgedehnt werden. Federführend ist hierbei der NABU Westerwald.

 

Es ist ganz einfach:

Beobachten Sie zwischen April & Mai die Schmetterlinge in Wald und Flur oder auch in Ihrem Garten und melden Sie anschießend Ihre Entdeckungen dem NABU Rennerod unter nachfolgendem Link.

Dort finden Sie auch als Bestimmungshilfe eine kleine Fotoauswahl an Schmetterlingsarten, die Sie jetzt im Frühling in der Natur sehen können.

 

Melden Sie uns bitte hier Ihre Beobachtungen:

http://www.schmetterlinge-westerwald.de/fruehe-falter/

 

Kleine Forscher aufgepasst!

Kinder und Jugendliche drüfen sich auch gerne künstlerisch beteiligen.

Malt uns ein schönes Bild von den Schmetterlingen, die ihr gesehen habt oder schießt ein cooles Foto und schickt sie uns zu (Fotos per Mail, Bilder per Post).

 

Die zehn besten Bilder werden ausgestellt und erhalten einen kleinen Preis. Einsendeschluss ist der 31.05.18 (Poststempel).

 

Adresse:

NAJU Rennerod

Christina Schneider

Oellinger Straße 2

56459 Stahlhofen

 

Mail: schneider-christina-1609{at}web.de

 



AKTUELL

Unsere Jahresprogramme

Download
NABU Rennerod-Jahresprogramm 2018
Veranstaltungen 2018_NABU.pdf
Adobe Acrobat Dokument 70.5 KB

Download
Veranstaltungen der Regionalstelle 2018
Veranstaltungskalender NABU-Regionalstel
Adobe Acrobat Dokument 3.1 MB
Download
NAJU-Jahresprogramm 2018
Hier sehen Sie alle besonderen Aktionen & Veranstaltungen der NAJU Rennerod auf einen Blick.
NAJU Veranstaltungen 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 690.7 KB


Anstehende Termine

NABU

Freitag,
25.05.18

5 vor 12! Sind unsere Wiesenbrüter noch zu retten?

Gemeinsam mit dem NABU Hundsangen sind wir zu Besuch bei Braunkehlchen, Wiesenpieper und Co.

 

Leitung: Dipl.-Geograph Markus Kunz (Biotopsbetreuer des WW-Kreises)

 18:00 Uhr  - Treffpunkt:Parkplatz zwischen Tankstelle & Imbiss in Emmerichenhain

 

Sonntag,

27.05.18

Nationales Naturerbe hautnah erleben: der alte Truppenübungsplatz Westerburg

Gemeinsam mit dem NABU Guckheim und dem Vogelexperten Georg Fahl, erkunden wir die Naturerbeflächen der NABU-Stiftung "Nationales Naturerbe".

 

Leitung: Georg Fahl

 7:50 Uhr - Treffpunkt: kath. Kirche Rennerod

Beginn der Führung: 8:15 Uhr - Flughafen Ailertchen

NAJU Sonderaktionen

Ferienprogramm 2018

Anmeldung und Rückfragen:

Christina Schneider

Mail: schneider-christina-1609{at}web.de

Tel.: 01525 - 590 79 30


NAJU

25.05.18: Wissenswertes rund um die Schwalbe

Am 25.05.18 wird es tierisch! Wir besuchen einen Bauernhof, der vom NABU für seine Schwalbenfreundlichkeit ausgezeichnet wurde.
Wir dürfen uns die Tiere aus der Nähe ansehen und dabei mithelfen, wie man dieses Haus für noch mehr Schwalben optimal gestalten kann.
Denn jede Art (Rauch- oder Mehlschwalbe) haben verschiedene Ansprüche an ihre Umgebung.

 

Nach getaner Arbeit dürfen wir uns auf dem Hof noch  ein bisschen umsehen. Da im Frühling jede Menge Jungtiere geboren wurden,
dürfen wir uns auch diese anschauen und wer möchte, darf das Ein oder Andere sogar streicheln.

 

Treffpunkt: Bauernhof, Mühlenstraße, 56479 Waldmühlen

Uhrzeit:        15-17 Uhr

 

 

Rückfragen:

Christina Schneider

Mail: schneider-christina-1609{at}web.de

Tel.: 01525 - 590 79 30


Auszeichnung für unseren Fledermausstollen

Am 03.05.18 hat der NABU Rennerod vom NABU Rheinland-Pflaz die Auszeichnung "Fledermäuse Willkommen!" erhalten. 
Seit 2012 betreut die Ortsgruppe Rennerod den Stollen, der schon seit Jahrzenten als Quartier von einigen braunen Langohren genutzt wird.
Das fledermausfreundliche Tor stammt von unserem NABU-Mitglied Herrn Rittweger.

 

Zur Feier des Tages wurde der Stollen kurz geöffnet. Zusammen mit den ehemaligen und aktuellen Bürgermeistern (Herr Heene &
Herr Scharwat), dem Umweltbeauftragten
(Herr Schönberger) und der Touristik-Information Rennerod (Frau Guckert) haben wir uns auf die Suche nach den Tieren gemacht.


Allerdings haben sie sich sehr gut versteckt. Trotzdem war die Begehung wichtig.
So konnten bauliche Mängel entdeckt werden, die zur Erhaltung des Quartiers behoben werden müssen.


Bundesweite Mitmachaktion

"Stunde der Garten- & Wintervögel"

Die NABU-Gruppe Rennerod ruft alle Naturfreundinnen und -freunde auf, eine Stunde lang die Vögel im Garten, vom Balkon aus oder im Park zu beobachten, zu zählen und für eine gemeinsame Auswertung zu melden.Rund 43.000 Vogelfreunde hatten im vergangenen Jahr bundesweit mitgemacht und insgesamt eine Millionen Vögel beobachtet und gemeldet.Nach dem Prinzip der „Citizen Science“, der Forschung für Jedermann, gilt: Je mehr Menschen ihre Beobachtungen zusammentragen, desto aussagekräftiger sind die Ergebnisse.Ziel der bundesweiten Aktion ist es, einen flächendeckenden Überblick über die Entwicklung der Vogelwelt in unseren Siedlungen zu erhalten und schleichende Veränderungen insbesondere der häufigen Vögel festzustellen.Gemeinsam mit der ebenfalls von NABU im Januar durchgeführten Schwesteraktion „Stunde der Wintervögel“ handelt es sich um Deutschlands größte wissenschaftliche Mitmachaktion.Große Vorkenntnisse außer dem Interesse an der Vogelwelt sind für die Teilnahme nicht nötig.Und so wird es gemacht: Von einem ruhigen Beobachtungsplatz aus wird von jeder Vogelart die höchste Anzahl notiert, die sich im Laufe einer Stunde gleichzeitig zeigt.

 

Stunde der Wintervögel 2019:    4. bis   6. Januar

Stunde der Gartenvögel 2018: 10. bis 13. Mai


Nisthilfen für Wildbienen

Kosten pro Stück (Nisthilfe): 5€
Aktionspaket (Nisthilfe + Samentütchen): 9€
Bitte geben Sie sowohl die Anzahl, als auch Ihre Kontaktdaten an. Wir werden uns bei der Auslieferung mit Ihnen in Verbindung setzen.

Wildbienen leisten einen wichtigen Beitrag, wenn es um Artenvielfalt geht. Ohne die fleißigen Bienchen wären die Regale im Supermarkt deutlich leerer und auch die Wiesen wären trister.

 

Doch von dem akuten Insektenschwund sind nicht nur die Wildbienen, sondern auch andere Tiere, wie Schmetterlinge, betroffen.

 

Um den Insektenschwund vor der Haustür einzudämmen, helfen Nisthilfen. Vor allem sollten Sie auf einen natürlichen Garten achten. An dieser Stelle können wir Sie beruhigen. Auch ein natürlicher Garten kann kunstvoll angelegt werden und äußerst gepflegt daher kommen.

 

Hier finden Sie weitere Informationen und Anregungen:

- Insekten konkret helfen

- Sinnvolle Nisthilfen für Wildbienen

- Insektengarten pflanzen

 

Der NABU Rennerod bietet Ihnen eine platzsparende (29cm H x 7cm B x 7cm T) Nisthilfe für Wildbienen an. Diese wird regional gefertigt und erfüllt alle Wünsche einer Wildbiene.

Honigbiene auf Löwenzahn (dpa)
Honigbiene auf Löwenzahn (dpa)

Klicken Sie auf das Bild, um einen interessanten und kurzweiligen Radiobeitrag (25.01.18) von Deutschlandfunk-Kultur zu hören.
Susanne Billig und Petra Geist haben  "Das leise Sterben der Insekten" für Naturschutz-Neulinge sehr gut aufbereitet.


Bestellformular

Datenschutz-Hinweis: Mit dem Absenden des Kontaktformulars stimmen Sie zu, dass Ihnen eine Antwort auf Ihr Anliegen zugesendet wird. Sie müssen nur die Informationen angeben, die Sie für eine Kontaktaufnahme für notwendig erachten.

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.