Willkommen beim NABU Rennerod

AKTUELL

Unsere Jahresprogramme

Download
NABU Rennerod-Jahresprogramm 2019
Veranstaltungen 2019_Stand-19_07_07.pdf
Adobe Acrobat Dokument 98.9 KB

Anstehende Termine

NABU


Freitag 08.11.19

 

In Wind auf Helgoland

Diese Insel mitten in der Nordsee ist ein wertvoller Rückzugsort für die Vogelwelt. Hier wurden vermutlich die meisten Arten europaweit gezählt. Ein Fachvortrag mit Bildern von Naturfotograf und Vogelkundler Ralf Busch.

18:30 Uhr - Treffpunkt: Wanderheim des Westerwaldvereins Rennerod, Bahnhofstraße 61


 

 Sonntag 01.12.19

 

Die NAJU wirbt auf dem Emmerichenhainer Weihnachtsmarkt


NAJU


Tipi-Freizeit 2019: Sommer, Sonne, Spaß!

Vom 19.7.-22.7.19 bot die Naturschutzjugend (NAJU) Rennerod ihre Tipi-Freizeit an. Dieses Mal nahmen 30 Kinder zwischen sechs bis zehn Jahren daran teil. Auch das Wetter war wie bestellt, so hatten die Kinder sehr viel Spaß.

 

Am ersten Tag wurde ihnen gezeigt, wie man ganz einfach aus Naturmaterialien Traumfänger und Nagelbilder basteln kann.

 

 

Den Samstag gestaltete der NABU Rennerod. Die Kinder hatten die Möglichkeit, verschiedene Sachen für Tiere zu bauen. Zur Auswahl standen Nist- und Fledermauskästen. Besonders viel Spaß hatten die Kinder bei der Verzierung der Kästen. Schließlich sollen sich die Vögel und die Fledermäuse in ihren neuen Behausungen pudelwohl fühlen.

Sonntags ging die Gruppe zunächst in den Wald. Durch eine Waldralley erkundeten sie einige Baumarten  und fanden vieles über die Waldbewohner heraus.  Zwischen etwas Theorie war dabei viel Platz für Spiel und Spaß.

Am letzten Tag haben sich die Kinder mit dem Thema „Müll“ befasst. Um in kurzer Zeit möglichst viel davon zu sammeln, wurden sie in Kleingruppen aufgeteilt. Bewaffnet mit Warnwesten, Mülltüten und Greifern, sagten sie dem Unrat den Kampf an!

 



Nisthilfen für Wildbienen

Kosten pro Stück (Nisthilfe): 5€
Aktionspaket (Nisthilfe + Samentütchen): 9€
Bitte geben Sie sowohl die Anzahl, als auch Ihre Kontaktdaten an. Wir werden uns bei der Auslieferung mit Ihnen in Verbindung setzen.

Wildbienen leisten einen wichtigen Beitrag, wenn es um Artenvielfalt geht. Ohne die fleißigen Bienchen wären die Regale im Supermarkt deutlich leerer und auch die Wiesen wären trister.

 

Doch von dem akuten Insektenschwund sind nicht nur die Wildbienen, sondern auch andere Tiere, wie Schmetterlinge, betroffen.

 

Um den Insektenschwund vor der Haustür einzudämmen, helfen Nisthilfen. Vor allem sollten Sie auf einen natürlichen Garten achten. An dieser Stelle können wir Sie beruhigen. Auch ein natürlicher Garten kann kunstvoll angelegt werden und äußerst gepflegt daher kommen.

 

Hier finden Sie weitere Informationen und Anregungen:

- Insekten konkret helfen

- Sinnvolle Nisthilfen für Wildbienen

- Insektengarten pflanzen

 

Der NABU Rennerod bietet Ihnen eine platzsparende (29cm H x 7cm B x 7cm T) Nisthilfe für Wildbienen an. Diese wird regional gefertigt und erfüllt alle Wünsche einer Wildbiene.

Honigbiene auf Löwenzahn (dpa)
Honigbiene auf Löwenzahn (dpa)

Klicken Sie auf das Bild, um einen interessanten und kurzweiligen Radiobeitrag (25.01.18) von Deutschlandfunk-Kultur zu hören.
Susanne Billig und Petra Geist haben  "Das leise Sterben der Insekten" für Naturschutz-Neulinge sehr gut aufbereitet.


Bestellformular

Datenschutz-Hinweis: Mit dem Absenden des Kontaktformulars stimmen Sie zu, dass Ihnen eine Antwort auf Ihr Anliegen zugesendet wird. Sie müssen nur die Informationen angeben, die Sie für eine Kontaktaufnahme für notwendig erachten. Ihre Daten werden nach dem Erwerb der Nisthilfe nicht gespeichert oder weiter gegeben.

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Bundesweite Mitmachaktion

"Stunde der Garten- & Wintervögel"

Die NABU-Gruppe Rennerod ruft alle Naturfreundinnen und -freunde auf, eine Stunde lang die Vögel im Garten, vom Balkon aus oder im Park zu beobachten, zu zählen und für eine gemeinsame Auswertung zu melden.Rund 43.000 Vogelfreunde hatten im vergangenen Jahr bundesweit mitgemacht und insgesamt eine Millionen Vögel beobachtet und gemeldet.Nach dem Prinzip der „Citizen Science“, der Forschung für Jedermann, gilt: Je mehr Menschen ihre Beobachtungen zusammentragen, desto aussagekräftiger sind die Ergebnisse.Ziel der bundesweiten Aktion ist es, einen flächendeckenden Überblick über die Entwicklung der Vogelwelt in unseren Siedlungen zu erhalten und schleichende Veränderungen insbesondere der häufigen Vögel festzustellen.Gemeinsam mit der ebenfalls von NABU im Januar durchgeführten Schwesteraktion „Stunde der Wintervögel“ handelt es sich um Deutschlands größte wissenschaftliche Mitmachaktion.Große Vorkenntnisse außer dem Interesse an der Vogelwelt sind für die Teilnahme nicht nötig.Und so wird es gemacht: Von einem ruhigen Beobachtungsplatz aus wird von jeder Vogelart die höchste Anzahl notiert, die sich im Laufe einer Stunde gleichzeitig zeigt.

 

Stunde der Wintervögel 2020: 10. bis 12. Januar

Stunde der Gartenvögel 2020: 08. bis 10. Mai