Willkommen beim NABU Rennerod

Umweltbildungsreferentin Katharina Kindgen
Umweltbildungsreferentin Katharina Kindgen
Beispiel-Darstellung des Insektentrainers
Beispiel-Darstellung des Insektentrainers

Kräuterwanderung am Samstag, 15.08.2020

Kulturgeschichtliches, Heilwirkungen und Küchentipps zu heimischen Planzen mit Kräuterpädagogin Katharina Kindgen. Der Krautwisch zu Maria Himmelfahrt aus 12 Heilkräutern und heimischen Getreidearten kann auch wieder zusammengestellt werden.

 Treffpunkt Katholische Kirche Rennerod um 13:30 Uhr

 Anmeldung: nabu.rennerod@t-online.de

                           Tel. 0160-95111860

 

E-Learning: Von der Larve bis zum Insekt

Wie sehen die Raupen des Kleinen Fuchs aus? Wieso bringt der Marienkäfer Glück? Wer mehr über heimische Insekten wissen will, kann sie mit dem NABU-Insektentrainer kennenlernen.

Ab sofort ist das neue E-Learning-Tool unter www.insektentrainer.de online.
Der Insektentrainer stellt 16 in Deutschland häufig vorkommende Arten vor. Das Besondere: Sie sind nicht nur als erwachsene Tiere zu sehen, sondern auch als Raupen, Puppen oder Larven. Außerdem lernt man viele interessante Zusatzinformationen über diese Insekten.

Leicht zu verwechselnde Arten werden im direkten Vergleich gezeigt. Außerdem gibt es Tipps, wie jeder helfen kann, die Tiere im eigenen Garten zu schützen.



Unsere Jahresprogramme

Download
NABU Rennerod-Jahresprogramm 2020
Veranstaltungen 2020_Stand-20_01_12.pdf
Adobe Acrobat Dokument 109.2 KB


AKTUELL

Anstehende Termine

Bildquelle: www.4teachers.de (seplundpetra)
Bildquelle: www.4teachers.de (seplundpetra)

Aufgrund der aktuellen Gesundheitslage müssen wir leider sämtliche Veranstaltungen von NABU und NAJU Rennerod bis Ende Mai absagen. Damit muss die Kooperationsveranstaltung mit dem NABU Donsbach, am 17.05.20, leider ausfallen.

 

Die NAJU Rennerod kann frührestens ab Juni ihren Dienst wieder aufnehmen.

 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Internetseite oder aus dem Gemeindeblättchen.

 

"Wir nehmen die Empfehlungen der Expertinnen, Experten und Behörden sehr ernst. Auch wenn es eine Herausforderung darstellt, tragen wir alle Verantwortung, uns selbst und andere zu schützen, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen und eine angemessene medizinische Versorgung für alle betroffenen Menschen sicherzustellen. Wie der Natur- und Umweltschutz auch, ist dies eine Gemeinschaftsaufgabe. Seien Sie solidarisch und halten Sie sich an die Empfehlungen der Expertinnen, Experten und Behörden. Wenn Sie selbst keiner Risikogruppe angehören, helfen Sie anderen Menschen mit Vorerkrankungen oder höheren Alters, z. B. indem Sie für sie Einkäufe im Supermarkt erledigen." (Jonas Krause-Heiber, Leiter der NABU Regionalstelle Rhein-Westerwald)

Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass unsere Tipi-Freizeit 2020 den aktuellen Umständen zum Opfer gefallen ist. Da wir aktuell nicht für eine sichere Umgebung sowohl für die Kinder, als auch die Betreuer sorgen können, wollen wir kein Risiko eingehen.

Gerne hätten wir wieder den Sommer mit Ihnen verbracht und den Kindern die spannenden Seiten der Natur gezeigt.

Wenn im Laufe des Sommers Lockerungen vorgenommen werden sollten, wird unsere NAJU-Leitung Frau Schneider ein Alternativprogramm anbieten. Näheres wird in der nächsten Zeit bekannt gegeben.

 

Der Termin für die Tipi-Freizeit 2021 wurde bereits gebucht. Sie wird vom 13.08. - 16.08.21 stattfinden.


Bundesweite Mitmachaktion

"Stunde der Garten- & Wintervögel"

Die NABU-Gruppe Rennerod ruft alle Naturfreundinnen und -freunde auf, eine Stunde lang die Vögel im Garten, vom Balkon aus oder im Park zu beobachten, zu zählen und für eine gemeinsame Auswertung zu melden.Rund 43.000 Vogelfreunde hatten im vergangenen Jahr bundesweit mitgemacht und insgesamt eine Millionen Vögel beobachtet und gemeldet.Nach dem Prinzip der „Citizen Science“, der Forschung für Jedermann, gilt: Je mehr Menschen ihre Beobachtungen zusammentragen, desto aussagekräftiger sind die Ergebnisse.Ziel der bundesweiten Aktion ist es, einen flächendeckenden Überblick über die Entwicklung der Vogelwelt in unseren Siedlungen zu erhalten und schleichende Veränderungen insbesondere der häufigen Vögel festzustellen.Gemeinsam mit der ebenfalls von NABU im Januar durchgeführten Schwesteraktion „Stunde der Wintervögel“ handelt es sich um Deutschlands größte wissenschaftliche Mitmachaktion.Große Vorkenntnisse außer dem Interesse an der Vogelwelt sind für die Teilnahme nicht nötig.Und so wird es gemacht: Von einem ruhigen Beobachtungsplatz aus wird von jeder Vogelart die höchste Anzahl notiert, die sich im Laufe einer Stunde gleichzeitig zeigt.

 

Stunde der Wintervögel 2021: 08. bis 10. Januar

Stunde der Gartenvögel 2021: 14. bis 16. Mai


Nisthilfen für Wildbienen

Kosten pro Stück (Nisthilfe): 5€
Aktionspaket (Nisthilfe + Samentütchen): 9€
Bitte geben Sie sowohl die Anzahl, als auch Ihre Kontaktdaten an. Wir werden uns bei der Auslieferung mit Ihnen in Verbindung setzen.

Wildbienen leisten einen wichtigen Beitrag, wenn es um Artenvielfalt geht. Ohne die fleißigen Bienchen wären die Regale im Supermarkt deutlich leerer und auch die Wiesen wären trister.

 

Doch von dem akuten Insektenschwund sind nicht nur die Wildbienen, sondern auch andere Tiere, wie Schmetterlinge, betroffen.

 

Um den Insektenschwund vor der Haustür einzudämmen, helfen Nisthilfen. Vor allem sollten Sie auf einen natürlichen Garten achten. An dieser Stelle können wir Sie beruhigen. Auch ein natürlicher Garten kann kunstvoll angelegt werden und äußerst gepflegt daher kommen.

 

Hier finden Sie weitere Informationen und Anregungen:

- Insekten konkret helfen

- Sinnvolle Nisthilfen für Wildbienen

- Insektengarten pflanzen

 

Der NABU Rennerod bietet Ihnen eine platzsparende (29cm H x 7cm B x 7cm T) Nisthilfe für Wildbienen an. Diese wird regional gefertigt und erfüllt alle Wünsche einer Wildbiene.



Tipi-Freizeit 2019: Sommer, Sonne, Spaß!

Vom 19.7.-22.7.19 bot die Naturschutzjugend (NAJU) Rennerod ihre Tipi-Freizeit an. Dieses Mal nahmen 30 Kinder zwischen sechs bis zehn Jahren daran teil. Auch das Wetter war wie bestellt, so hatten die Kinder sehr viel Spaß.

 

Am ersten Tag wurde ihnen gezeigt, wie man ganz einfach aus Naturmaterialien Traumfänger und Nagelbilder basteln kann.

 

 

Den Samstag gestaltete der NABU Rennerod. Die Kinder hatten die Möglichkeit, verschiedene Sachen für Tiere zu bauen. Zur Auswahl standen Nist- und Fledermauskästen. Besonders viel Spaß hatten die Kinder bei der Verzierung der Kästen. Schließlich sollen sich die Vögel und die Fledermäuse in ihren neuen Behausungen pudelwohl fühlen.

Sonntags ging die Gruppe zunächst in den Wald. Durch eine Waldralley erkundeten sie einige Baumarten  und fanden vieles über die Waldbewohner heraus.  Zwischen etwas Theorie war dabei viel Platz für Spiel und Spaß.

Am letzten Tag haben sich die Kinder mit dem Thema „Müll“ befasst. Um in kurzer Zeit möglichst viel davon zu sammeln, wurden sie in Kleingruppen aufgeteilt. Bewaffnet mit Warnwesten, Mülltüten und Greifern, sagten sie dem Unrat den Kampf an!